Uni-Start unter Corona-Bedingungen
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

11 Mai 2021

Uni-Start unter Corona-Bedingungen

Corona hat in all unsere Lebensbereiche Einzug gehalten und hat auch vor der Uni keinen Halt gemacht. Wie es ist, unter Corona in das erste Semester Luftverkehrsmanagement zu starten, erfährst Du in dem folgenden Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

Virtuelle Einführung an der University of Applied Sciences

Unser Leben als Studierende im Fach Luftverkehrsmanagement beginnt Ende Oktober mit zwei virtuellen Einführungstagen. Natürlich waren wir alle gespannt, was die Frankfurt University of Applied Sciences (UAS) für uns bereit halten würde. Am neugierigsten waren wir jedoch auf unsere Mitstudierenden aus den anderen Unternehmen. Diese sollten wir während der Einführungstage kennenlernen und werden schließlich die kommenden sechs Semester mit ihnen verbringen. Und lasst es mich vorwegnehmen: Wir sind ein bunt-gemischter Haufen, der trotz der reinen Online-Veranstaltungen eine Menge Spaß miteinander hat.

Während der nächsten zwei Tage wurden wir auf einen virtuellen Campusrundgang mitgenommen und lernten die wichtigsten Gebäude der Uni kennen. So konnten wir uns einen Eindruck verschaffen, wie das Leben auf dem Campus aussehen wird, wenn wir die Vorlesungen wieder „live“ besuchen können. Außerdem wurde uns nahegelegt, dass der Uni-Alltag keinesfalls nur aus Lernen bestehen muss. Die UAS bietet ihren Studierenden ein breites Spektrum an Sportarten und Fitnesskursen an, die teilweise sogar online besucht werden können. Natürlich lädt die Lage der Uni dazu ein, auch das Frankfurter Leben außerhalb des Campus zu erkunden und den ein oder anderen Abend gemeinsam mit seinen Kommilitonen ausklingen zu lassen.

Zoom, Moodle und Co.: Online-Vorlesungen anstatt Hörsaal

Ein bisschen traurig darüber, dass wir noch warten müssen bis wir das Uni-Leben in vollen Zügen auskosten können, starteten wir also in unsere erste Online-Uni-Woche. Doch eventuelle Zweifel, was die Online-Vorlesungen angehen, verfliegen schnell. Das virtuelle Studieren wird über die Plattform „Moodle“ organisiert und funktioniert wirklich einwandfrei. Wir können uns auf Moodle in unsere Kurse einschreiben und erhalten so Zugriff auf die nötigen Materialien, so wie Skripte, Arbeitsblätter und wichtige Dokumente.
Natürlich organisiert jeder Dozent seine Vorlesung anders, doch die meisten sind sehr interaktiv gestaltet und beinhalten sogar Gruppenarbeiten. Schön ist, dass die meisten Studierenden während der Vorlesungen ihre Kameras eingeschaltet lassen. So konnte man seine Kommilitonen mittlerweile sogar über den Bildschirm gut kennenlernen. Da wir mit 31 Leuten aus acht verschiedenen Unternehmen ein recht kleiner Jahrgang sind, stehen wir auch unternehmensübergreifend alle in Kontakt miteinander. Es herrscht ein reger Austausch, auch wenn gerade mal keine Vorlesung läuft.

DFS-Betreuung und Praxisphasen

Wir fünf Erstis von der DFS hatten schon die Möglichkeit, unsere ersten Eindrücke aus der Uni in einem Meeting mit unserer Ausbildungsleiterin der Flugsicherung zu teilen und uns auch miteinander nochmal tiefergehend auszutauschen. Diese monatlich wiederkehrenden Treffen bieten uns die Gelegenheit, aufkommende Fragen bezüglich Uni oder DFS zu klären und unsere Ausbildungsleitung auf den aktuellsten Stand zu bringen, wie wir in der Uni zurechtkommen oder ob wir irgendwo Hilfe benötigen.

Natürlich muss der ein oder andere sich erstmal an den neuen Alltag gewöhnen und herausfinden, wie man sich am besten organisiert. Doch die Uni und auch die DFS halten immer einen passenden Ansprechpartner bereit, sollte mal irgendwo etwas unklar sein.
So blicken wir alle voller Spannung auf unsere erste Klausurenphase, die schon mit großen Schritten näher kommt. Und wenn die ersten Klausuren bewältigt sind, fängt auch schon die erste Praxisphase an und damit ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Leben als duale Studenten. Wie der erste betriebliche Studienabschnitt unter Corona ablaufen wird, lässt sich jetzt natürlich noch nicht sagen. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass, ebenso wie die Uni, auch die erste Praxisphase vom Home-Office aus gut zu meistern ist.

Mein Fazit:

Alles in allem ist es überhaupt nicht problematisch, unter Corona-Bedingungen zu studieren. Was wir neuen Studierenden wohl alle schnell gemerkt haben ist, dass man selbst über Zoom-Meetings eine Menge Spaß mit Leuten haben kann, denen man zwar noch nie persönlich begegnet ist, die jedoch die gleiche Begeisterung teilen: Die Luftfahrt.

Hast du persönlich auch schon Erfahrung mit virtuellem Lernen gemacht? Vielleicht im Home-Schooling oder an der Uni? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar, denn ich bin ganz gespannt, von deinen Erlebnissen oder Tipps zu erfahren 😊.

Wenn Du wissen möchtest, wie Du Dich für das Duale Studium Luftverkehrsmanagement bewerben kannst, schau doch mal bei dem Artikel von Alicia vorbei. Dort erfährst Du etwas über ihre Eindrücke des Bewerbungsverfahrens.

Teilen

           

Ricarda

Ricarda

Studiengang & SemesterLuftverkehrsmanagement im 2. Semester

Mein Herz schlägt für...…die Berge

Vor meinem Start bei der DFS habe ich...…als Flugbegleiterin gearbeitet

Mein Heimatflughafen ist...…LSZH

 An der DFS liebe ich den familiären Zusammenhalt; unter allen Kollegen und abteilungsübergreifend.

Aktuellster Beitrag von Ricarda

Uni-Start unter Corona-Bedingungen

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!

E-Mail* (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)

9 + 1 =

Ähnliche Beiträge

Beitragsbild Bewerbung LVM
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Bewerbungs­verfahren im dualen Studiengang Luftverkehrs­management

von Alicia - vor 2 Monaten

Hallo, ich bin Alicia und 23 Jahre alt. Seit letztem Herbst bin ich duale Studentin im Bereich Luftverkehrsmanagement…

#Auswahlverfahren #Duales Studium #Luftverkehrsmanagement #Young Talents
Mal stöbern

Aus Azubiblog wird Young Talent Blog

von Max - vor 4 Monaten

Unser neues Portal für alle Luftfahrtbegeisterten, die uns Dual Studierende und Auszubildende der Deutschen Flugsicherung kennenlernen möchten, alle,…

#Ausbildung #Duales Studium #Young Talents
Schreibtisch Home-Office
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Uni-Start unter Corona-Bedingungen

von Ricarda - vor 5 Monaten

Corona hat in all unsere Lebensbereiche Einzug gehalten und hat auch vor der Uni keinen Halt gemacht. Wie…

#Duales Studium #Hochschule Frankfurt #Luftverkehrsmanagement