Duales Studium Flugsicherungsingenieur

10 Mai 2021

Wie wird man Flugsicherungsingenieur-in? – Der Bewerbungsablauf im Detail 

Hey Leute! Ich bin Luca, und habe letztes Jahr frisch bei der DFS mit einem dualen Studium zum Flugsicherungsingenieur angefangen. 
Wenn Du Dich fragst, was ein/e Flugsicherungsingenieur-in überhaupt macht oder wie das Studium generell abläuft, dann schaut doch mal bei den anderen Artikeln vorbei – da gibt’s ausführliche Infos rund ums Thema Studium und Co. 

In diesem Beitrag wird es ausschließlich um den Ablauf der Bewerbung gehen und Infos dazu geben.

Wann startet das duale Studium?

Also, zunächst erstmal ein paar Infos. Der Start zum dualen Studium ist einmal jährlich zum Wintersemester, also im Oktober.  

Dabei richtet sich die DFS nach der Hochschule Darmstadt (h_da), da dort die Theoriephasen stattfinden. Bewerben solltesDu Dich allerdings schon gut ein Jahr im Voraus!  

Die DFS startet immer im Sommer mit der Bewerbungsphase für das kommende Jahr. Also am besten schon vor den Abi Prüfungen bewerben, wenn Du direkt nach dem Abi bei der DFS anfangen möchtest!  

Die Bewerbungsphasen

Die Bewerbung

Die Bewerbungsphase gliedert sich grob in 4 Teile. Zunächst einmal startesDu mit einer formalen Bewerbung, bei der Du ein Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und auch aktuelle Zeugnisse einsendest.  

Das Bewerbungsschreiben sollte auf jeden Fall zeigen, dass Du sowohl an der Luftfahrt, aber natürlich auch am Fach, also Elektrotechnik, interessiert bist 

Bewerbungstipps und wie Du ein gelungenes Anschreiben verfasst, findest Du hier.

Der Online Test 

Wenn Du alles eingesendet hast, wirst Du zeitnah zu einem Online Test eingeladen, den Du von zuhause aus bearbeitest.  

Dabei musst Du verschiedene fachliche Aufgaben rund um das Thema Informationstechnik beantworten sowie einige Aufgaben lösen, bei denen es mehr um mathematische, sprachliche und auch räumliche Fähigkeiten geht 

Aber keine Angst, natürlich sind das keine Aufgaben, die super schwer sind, es wird einfach nur geschaut, ob Du schon ein wenig Vorwissen hast.

Das Telefoninterview 

Sollte das Testergebnis ausreichend sein, wirst Du dann zu einem Telefoninterview eingeladen.  

Das geht etwa eine Stunde lang und der/die Ausbildungsleiter-in wird Dir die Rahmenbedingungen zum Studium erklären. Also zum Beispiel, wie der Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen aussieht, und was Dich während des Studiums erwartet.  

Wie es sich für ein Telefoninterview aber auch gehört, wirst Du auch nach Deinen Interessen gefragt oder was Du in Deiner Freizeit machst. Ziel ist es, Dich näher kennenzulernen und einen ersten persönlicheren Eindruck von Dir zu bekommen!   

Mein Interview lief super entspannt ab. Ich weiß noch, dass ich vorher super nervös war, aber das hat sich in den ersten fünf Minuten auch recht schnell gelegt.  

Mir wurde viel zum Studium erklärt und ich wurde gefragt, was ich in meiner Freizeit mache und auf welche Fächer vom Studium ich mich schon freue. Ich wurde aber auch gefragt, bei welchen Inhalten ich mir schwertun könnte.  

Am Ende des Gesprächs wurde mir dann auch schon gesagt, dass ich zur vierten und letzten Stufe des Bewerbungsverfahrens kommen darf – dem Assessment Center. 

Das Assessment-Center 

Die vierte Stufe ist also wie gesagt das Assessment Center, wie Du das aus der Schule sicherlich schon kennst. Dafür wirst Du auf den Campus nach Langen (in der Nähe vom Frankfurter Flughafen) eingeladen! Dafür solltesDu Dir einen Tag einplanen, bei mir war es von 10-16 Uhr.  

Zum Ablauf: Wenn Du in Langen ankommst, wirst Du zunächst mit einem Besucherausweis ausgestattet, damit Du mit auf das Gelände darfst.  

Danach wirst Du vom Empfang abgeholt und in die Akademie in einen großen Saal geführt. Nach einer kurzen Begrüßung werden alle Teilnehmer-innen in Gruppen eingeteilt, je nach Studiengang oder Ausbildungsrichtung (es sind nämlich nicht nur Bewerber-innen zum/zur Flugsicherungsingenieur-in da, sondern auch z.B. für das duale Informatik- Studium).  

Der Tag ist in 3 Abschnitte unterteilt:  

  1. eine Gruppenarbeit,
  2. Fallstudie
  3. sowie eine Präsentation.

Hauptsächlich ist der Präsenztag da, damit die DFS Dich auch persönlich kennen lernen kann und um zu schauen, wie Du im Team arbeitest. Dafür brauchst und kannst Du Dich nicht groß vorbereiten.  

Es wird Dir vor Ort alles vom Ausbildungsteam genau erklärt und Du kannst natürlich jederzeit auch Fragen stellen, wenn Du etwas nicht verstanden hast. Außerdem kannst Du Deine Mitbewerber-innen und potenziellenKolleg-innen kennenlernen! 

Wenn Du den Tag geschafft hast, heißt es warten. Du bekommst dann zeitnah gesagt (ca. 1 Woche), ob Du das Auswahlverfahren geschafft hast und Du nun Teil der DFS bist!  

Bei mir kam der Anruf vom Ausbildungsleiter schon direkt am nächsten Tag, aber auch wenn das Telefon nicht sofort einen Tag später klingelt, mach Dir keine Gedanken. Du wirst auf jeden Fall eine Rückmeldung bekommen (hoffentlich natürlich eine positive! 😊) 

Danach werden noch die ganzen Formalien mit Dir abgeklärt, aber das soll jetzt nicht weiter Bestandteil von diesem Artikel sein.

Fazit

Abschließend fragst Du Dich jetzt sicherlich, ob ich Tipps für Dich habe. Der einzige Tipp, den ich Dir aber wirklich geben kann, ist einfach ganz natürlich zu bleiben.  

Verstell Dich nicht und bleib locker! Nervös zu sein gehört mit dazu, das weiß auch unser Ausbildungsteam!  

Um noch ein paar Worte über das Ausbildungsteam zu verlieren: alle waren von Anfang an super nett und hilfsbereit.  

Scheu Dich also nicht, Fragen zu stellen! Frag lieber mehr, damit Du alles verstanden hast und Deine Aufgaben kennst.  

Ich hoffe, ich konnte Dir mit dem Artikel ein wenig die Angst vor dem Auswahlverfahren nehmen und Mut zur Bewerbung machen.  

Welche Erfahrung hast Du mit Auswahlverfahren? 

Wenn Du noch Fragen hast, dann melde Dich gerne bei mir oder hinterlasse einen Kommentar! 

Teilen

           

Luca

Luca

Studiengang & SemesterElektro-& Informationstechnik, 2. Semester

Mein Heimatflughafen istEDDF

Mein Herz schlägt fürInline-Hockey und Skifahren

So habe ich die Zeit zwischen dem Abi und Start DFS verbrachtStudium Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau

 An der DFS schätze ich das Miteinander unter KollegInnen; von Beginn an ist man an allen Projekten voll beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!

E-Mail* (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)

10 × 1 =

Ähnliche Beiträge

Beitragsbild Bewerbung LVM
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Bewerbungs­verfahren im dualen Studiengang Luftverkehrs­management

von Alicia - vor 2 Monaten

Hallo, ich bin Alicia und 23 Jahre alt. Seit letztem Herbst bin ich duale Studentin im Bereich Luftverkehrsmanagement…

#Auswahlverfahren #Duales Studium #Luftverkehrsmanagement #Young Talents
Mal stöbern

Aus Azubiblog wird Young Talent Blog

von Max - vor 4 Monaten

Unser neues Portal für alle Luftfahrtbegeisterten, die uns Dual Studierende und Auszubildende der Deutschen Flugsicherung kennenlernen möchten, alle,…

#Ausbildung #Duales Studium #Young Talents
Schreibtisch Home-Office
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Uni-Start unter Corona-Bedingungen

von Ricarda - vor 5 Monaten

Corona hat in all unsere Lebensbereiche Einzug gehalten und hat auch vor der Uni keinen Halt gemacht. Wie…

#Duales Studium #Hochschule Frankfurt #Luftverkehrsmanagement