Duales Informatik Studium: Studi-Alltag und Praxiseinsätze
Duales Studium Informatik

02 Mai 2021

Duales Informatik Studium: Studi-Alltag und Praxiseinsätze

Hey, ich bin Leon, 22 Jahre alt und aktuell Student des dualen Studiengangs Informatik. In diesem kurzen Blogeintrag will ich euch erzählen, wie ich zur DFS gekommen bin und wie das Duale Studium Informatik bei der Deutsche Flugsicherung abläuft. 

Im Allgemeinen besteht das Studium aus mehreren Theorien und Praxisteilen. Den theoretischen Teil absolviere ich an der Hochschule Darmstadt. Den praktische Teil des Dualen Studiums arbeite ich an verschiedenen, spannenden Projekten vor Ort in Langen.  

Meiner Meinung nach bietet die DFS ein super Angebot und ich will euch in diesem Blogeintrag erklären, wie ich an die DFS gekommen bin und warum ich mich für das Duale Studium entschieden habe.  

Warum IT?

Direkt nach der Schule habe ich zuerst angefangen Bauingenieur an der Technischen Universität in Darmstadt zu studieren. Schnell war aber für mich klar, dass ein reines Studium, ohne Praxis, mir zu langweilig ist. Ich hatte damals einen Nebenjob in einer Tochterfirma des Frankfurter Uniklinikums mit großem Informatikanteil. Dieser weckte mein Interesse an der Informatik.  

Nach meiner Exmatrikulation stand aber für mich fest, dass ich auf jeden Fall etwas anderes Studieren wollte. Durch einen Radiobeitrag bin ich auf das duale Studienangebot der Deutschen Flugsicherung aufmerksam geworden. Schon beim Bewerbungsgespräch war mir klar, dass ich mich hier sehr wohl fühlen werde. Dabei hat mich vor allem der freundliche Umgang miteinander und die Mischung aus Praxis und Theorie am Studium überzeugt.   

Der Bewerbungsverlauf ist sehr einfach organisiert. Nach dem Eintragen der persönlichen Daten in einem Online-Portal wird man zu einem Online-Test eingeladen. Es erfolgt ein persönliches Telefoninterview und abschließend ein Assessment-Center vor Ort. Der Onlinetest geht ungefähr 2 Stunden und es werden dabei sowohl kognitive Fähigkeiten und räumliches Denkvermögen als auch Rechtschreib- und Englischkenntnisse sowie allgemeines EDV-Verständnis getestet. Beim Assessment-Center stehen neben der Selbstpräsentation auch das Arbeiten im Team und die Problembewältigung im Vordergrund.

Warum Dual?

Die duale Gestaltung bietet in erster Linie einen frühen Einblick in die Firma und das Berufsleben. Durch den Durchlauf verschiedener Abteilungen bekommt man eine gute Übersicht über Themen, Arbeitsweisen und Projekte. Im regen Austausch mit Praxisbetreuern-innen, Kollegen-innen und Kommilitonen-innen findet man schnell und leicht einen Einstieg in auch schwierigere Themen und kann meist direkt mitarbeiten. Die Praxisprojekte werden von Professoreninnen oder einem Dozenten-innen der Hochschule Darmstadt begleitet. Man findet somit immer den/die richtige-n Ansprechpartner-in bei Problemen. Die Vergütung, die man auch während des Theoriesemesters erhält, erleichtert das Studentenleben sehr.   

Das duale Studium geht 7 Semester, sprich dreieinhalb Jahre. Insgesamt hat man vier Theorie Semester und 3 Praxisphasen. Die erste Praxisphase findet im dritten Semester statt. Die zweite dann im fünften Semester und in der letzten Praxisphase, also im siebten Semester, schriebt man dann seine Bachelorarbeit. Die Abteilung kann man sich meist selber aussuchen, mein Tipp ist aber, möglichst viele verschiedene Teilgebiete der DFS kennenzulernen.  

Wenn kein Praxissemester ansteht, finden wir Studierenden uns an der Hochschule Darmstadt wieder. Die Vorlesungsinhalte werden durch Praktika an der Hochschule begleitet und bieten die Möglichkeit dem theoretischen Alltag zu entkommen und den Stoff zu vertiefen. Neben Vorlesungen und Praktika werden oft auch zusätzliche Fragestunden oder ähnliches angeboten. Auch die Fachschaft ist dabei immer sehr hilfreich und aufgeschlossenVor Corona haben wir oft Abends nach der Uni noch zusammengesessen und gequatscht, eine Kleinigkeit gegessen oder ein Bier getrunken.  

Kurzum: ich bin mit dem dualen Konzept der Flugsicherung sehr zufrieden, da man einen schnellen Berufseinstieg findet und schon während des Studiums verschiedene Abteilungen/Arbeitsweisen kennenlernt und so persönliche Präferenzen entwickeln kann. Auch hält das Gehalt und die Übernahme der Studiengebühren durch die DFS mir den Rücken frei. 

Ich hoffe, ich kann Dich mit meinem Artikel ein bisschen bei der Entscheidungsfindung – ob nun ein rein universitäres oder doch duales Studium – unterstützen.  

Wofür hast Du Dich entschieden? Du hast noch Fragen? Dann schreib gerne oder hinterlasse einen Kommentar! 

 Liebe Grüße Leon 

Teilen

           

Leon

Leon

Studiengang und SemesterInformatik, 6 Semester

Mein Heimatflughafen ist EDDF

Mein Herz schlägt fürFreunde, Unternehmungen und Pflanzen.

So habe ich die Zeit zwischen dem Abi und Start DFS verbrachtReisen und in verschiedensten Jobs gearbeitet.

  Durch die DFS kann ich meine Interessen mit meinen Beruf verbinden und durch das freundliche Arbeitsklima und spannende Projekte jeden Tag etwas Neues dazulernen.

Schreibe einen Kommentar

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir!

E-Mail* (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)

6 ÷ 2 =

Ähnliche Beiträge

Mal stöbern

Aus Azubiblog wird Young Talent Blog

von Max - vor 2 Monaten

Unser neues Portal für alle Luftfahrtbegeisterten, die uns Dual Studierende und Auszubildende der Deutschen Flugsicherung kennenlernen möchten, alle,…

#Ausbildung #Duales Studium #Young Talents
Schreibtisch Home-Office
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Uni-Start unter Corona-Bedingungen

von Ricarda - vor 3 Monaten

Corona hat in all unsere Lebensbereiche Einzug gehalten und hat auch vor der Uni keinen Halt gemacht. Wie…

#Duales Studium #Hochschule Frankfurt #Luftverkehrsmanagement
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Unser Start bei der DFS – in Zeiten von Corona

von Gavin - vor 3 Monaten

Warum unser Start bei der DFS früher stattfand als geplant und ob wir trotz Kontaktbeschränkungen bereits andere Azubis…

#Corona #Duales Studium #Hochschule Frankfurt #Luftverkehrsmanagement