Bewerbung Assessment Center duales Studium Informatik
Duales Studium Informatik

06 Aug 2021

Das Bewerbungsverfahren zum dualen Studium der Informatik

Für viele, die direkt von der Schule kommen oder allgemein noch nie ein Bewerbungsverfahren durchlaufen haben, ist ein solches Verfahren unbekannt und sorgt oftmals für Nervosität. In diesem Artikel möchte ich Euch diese Nervosität nehmen und den Ablauf des Bewerbungsverfahrens zum dualen Studium der Informatik erläutern.

Kurz zu mir – Warum ein duales Studium IT

Nach meiner Schullaufbahn absolvierte ich eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker. Während der Ausbildung informierte ich mich über die verschiedenen Informatik-Studiengänge. Ich habe mich schlussendlich für den Studiengang der dualen Informatik entschieden, weil ich die direkte Verbindung von theoretischem Studium und Praxiseinsätzen für mich am passendsten fand. Anschließend recherchierte ich Unternehmen, die diesen Studiengang anbieten. Da ich schon immer an der Luftfahrt interessiert war, habe ich mich gefreut, eine solche Studienmöglichkeit bei der DFS zu finden. Über den Internetauftritt und den Recruiting Day der DFS habe ich mir viele Informationen über den Studiengang und das Unternehmen eingeholt.

Die Stellenausschreibung und der erste Kontakt

Als die Stellenausschreibung veröffentlicht wurde (in der Regel immer so um den 01.06. herum), habe ich natürlich meine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen sofort eingereicht. Dann hieß es warten, hoffen und Daumen drücken.

Nach Erhalt der Eingangsbestätigung dauerte es ca. drei Wochen bis ich eine Rückmeldung auf meine Bewerbung erhielt. Die erste Hürde wartete auf mich – das Online-Auswahlverfahren. In der dazugehörigen E-Mail wurde alles Wichtige zum Online-Test erläutert. Wahrscheinlich werden sich viele von euch fragen, was in diesem Test vorkommen wird. Dies habe ich mich zu dieser Zeit auch gefragt.

Die 1. Stufe: Der Onlinetest

Durch den Test möchte die DFS einen ersten Eindruck von euch gewinnen. Innerhalb von ca. 2 Stunden werden Fragen und Aufgaben aus vielen verschiedenen Bereichen gestellt. Dabei werden sowohl kognitive Fähigkeiten und räumliches Denkvermögen als auch Rechtschreib- und Englischkenntnisse sowie allgemeines EDV-Verständnis getestet.
Wenn ihr ausgeschlafen und gestärkt in den Test geht, alle eventuell auftretenden Ablenkungen im Vorhinein beseitigt (z.B. euer Handy weglegen) und euch genügend Zeit für den Test nehmt, dann werdet ihr mit dem Test voraussichtlich wenig Probleme haben. Nach dem Online-Test hieß es erneut warten.

Die 2. Stufe: Das Telefoninterview

Kurze Zeit nach Ablauf der Frist erhielt ich dann die Einladung zur nächsten Etappe im Bewerbungsverfahren – das Telefoninterview. Dieses Interview kann mit einem typischen Bewerbungsgespräch verglichen werden. Ziel des ca. 30 Minuten langen Telefonats ist das erste Kennenlernen zwischen der/dem Bewerber-in und dem Ausbildungsteam. Mein Tipp für das Telefoninterview: Seid einfach ihr selbst, geht das Gespräch locker an und überlegt euch im Vorhinein, ob ihr eventuell Fragen an das Ausbildungsteam habt. Sorgt auch bei diesem Gespräch dafür, dass es keine Ablenkungen von außen gibt.

Die 3. Stufe: Das Assessment Center

Wenige Tage nach dem Telefoninterview bekam ich dann die Einladung zum letzten Teil des Bewerbungsverfahren – das Assessment Center. Das ist für die meisten Bewerber-innen die Hürde in einem Auswahlprozess, welche am meisten Nervosität hervorruft. Um euch diese Nervosität etwas zu nehmen, möchte ich euch den Ablauf meines Assessment Centers erläutern.

Als Erstes stand eine Gruppendiskussion auf dem Plan. Dabei sollten wir in einer kleinen Gruppe ein Thema diskutieren und unsere Ergebnisse im Anschluss den Anwesenden des Ausbildungsteams in einer kleinen Präsentation vorstellen. Dabei ging es nicht um ein richtiges Ergebnis, sondern vielmehr um das Verhalten in der Gruppe, die Art unserer Diskussion und wie sich jeder einzelne von uns in diese eingebracht hat. Das Thema dieser Gruppendiskussion variiert von Jahr zu Jahr.

Die nächste Aufgabe war ein schriftlicher Aufsatz über die Mitarbeiterzeitung der DFS. Dabei sollten wir uns einen Artikel aus der Zeitung auswählen, diesen zusammenfassen und erklären, warum wir diesen Artikel ausgewählt haben. In diesem Teil ging es hauptsächlich um die Rechtschreibung und die Fähigkeit sich auszudrücken.

Nach der Mittagspause stand dann die letzte Aufgabe an – die Selbstpräsentation. Uns wurden verschiedene Präsentationsmittel und ausreichend Vorbereitungszeit zur Verfügung gestellt. Im Anschluss haben wir die Präsentation einzeln dem Ausbildungsteam vorgestellt und Fragen des Teams beantwortet.

Zum Abschluss des Assessment Centers gab es noch eine kurze Feedbackrunde und wir wurden vom Ausbildungsteam verabschiedet. Nun hieß es zum letzten Mal warten.

Geschafft – Die Zusage

Nach ca. einer Woche habe ich dann die erlösende Nachricht per Telefon bekommen, die mündliche Zusage. Wenige Tage später lag dann auch der schriftliche Vertrag in meinem Briefkasten. Meine Freude war riesengroß.

Das war also mein Weg von der Bewerbung bis zum schriftlichen Vertrag bei der DFS. Ich hoffe, dass ich Dir einen guten Einblick in das Bewerbungsverfahren geben und Dir die Nervosität etwas nehmen konnte. Falls Du Fragen haben solltest, hinterlasse einfach einen Kommentar unter dem Blogartikel oder nutze die Kontaktmöglichkeiten in meiner Autorenbox.

Viele Grüße

Euer Nico

Teilen

           

Nico

Nico

Studiengang & SemesterInformatik, 2. Semester

Mein Heimatflughafen istEDDF

Mein Herz schlägt fürFasching und Dartsport

So habe ich die Zeit zwischen dem Abi und Start DFS verbrachtAusbildung zum IT-Systemelektroniker

 Mit der DFS habe ich einen Arbeitgeber gefunden, bei dem ich Beruf und Leidenschaft miteinander verbinden kann und dabei von Anfang an ein Teil des Ganzen bin.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge

Flugsicherungsingenieur bei der Arbeit auf dem Flughafen
Duales Studium Flugsicherungsingenieur

Flugsicherungsingenieur*: Wo will ich in der DFS arbeiten?

von Felix - vor 5 Monaten

Hi, Felix hier. Mein Studium zum Flugsicherungsingenieur* neigt sich dem Ende zu und ich stelle mir die Frage,…

#Duales Studium #Flugsicherungsingenieur #Karriere
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Praxisphase am Tower Frankfurt

von Robin Breidenbach - vor 6 Monaten

Hi, ich bin Robin, 21 Jahre alt, und ich erzähle Euch ein wenig von meinem Studium und meiner…

#Duales Studium #Praxisphase
Duales Studium Informatik

Was machen Duale Studenten eigentlich in den Semesterferien? – unsere ersten Praxistage 

von Yannis - vor 7 Monaten

Normalerweise umfasst  die Praxisphase ein halbes Jahr in einem informatischen Bereich der DFS. Zwischen dem ersten und dem…