Duales Studium Informatik

25 Mai 2022

Was machen Duale Studenten eigentlich in den Semesterferien? – unsere ersten Praxistage 

Normalerweise umfasst  die Praxisphase ein halbes Jahr in einem informatischen Bereich der DFS. Zwischen dem ersten und dem zweiten Semester liegen allerdings in aller Regel nur 6 Wochen, weswegen die ersten Praxistage ein wenig anders aussehen.  

Wir nehmen Euch daher einmal mit auf den DFS-Campus in Langen und erklären Euch, was wir in unserer ersten Praxiszeit so erlebt haben. 6 Wochen, 4 Stationen – auf geht’s! 

In der DFS-Akademie … 

 ... werden hauptsächlich die Fluglotsen* ausgebildet. Ihr könnt Euch das wie eine Schule vorstellen. Aber dort werden auch bereichsübergreifende Fortbildungen und Seminare angeboten.  

Zwei dieser Seminare haben wir besucht: 

Eine Woche lang haben wir uns mit dem Thema Kommunikation auseinandergesetzt. Dazu gehören natürlich auch Team-Building und Rollenspiele, die uns auf den Alltag in und mit der DFS vorbereitet haben.  

Für einen Informatiker* ist es wichtig, sich mit der Technik und den verschiedenen Computersystemen auszukennen. Um eine Einführung in das Betriebssystem Linux zu bekommen, das in der Technikwelt viel Anwendung findet, wurde uns in der zweiten Woche Linux-Wissen vermittelt. 

 

Im Center Langen (Niederlassung Mitte) … 

 … sitzen die Fluglotsen* (kurz auch Lotsen genannt*), die u. a. den Luftraum im Rhein-Main-Gebiet kontrollieren. Das Center bildet das Herz des Campus in Langen. Hier hatten wir sehr spannende Einblicke. Der Niederlassungsleiter zeigte uns vor allem, wie der tägliche Ablauf im Center so aussieht und führte uns zur Besucherkanzel, von der aus wir den Job der Fluglotsen* aus „coronasicherer“ Entfernung beobachten konnten. 

 Außerdem hatten wir einen inspirierenden Einblick in die Technik hinter dem Lotsen-Arbeitsplatz, den der Lotse* für gewöhnlich nur von der Anwenderseite aus kennt. Da steckt viel mehr dahinter, als wir vorher gedacht hatten. Der Vortrag bildete für uns die Brücke zwischen unserem Fachgebiet der Informatik und der Hauptaufgabe der DFS – der Flugsicherung. 

Im DFS-Forschungszentrum … 

… brennen keine Bunsenbrenner und leuchten keine Pflanzen. Hier werden Konzepte entwickelt, getestet, erörtert und geprüft, die zum Beispiel die Arbeit der Lotsen* vereinfachen oder modernisieren. Genau darüber haben wir auch mit zwei Mitarbeitern* des Forschungszentrums gesprochen und diskutiert. Hier werden ständig neue Ideen entwickelt und getestet; da sind einige sehr spannende Projekte dabei. Zum Beispiel: Es wird ein neuer Lotsenarbeitsplatz entwickelt und getestet. 

Im Forschungszentrum konnten wir uns auch mit dem Job des Tower-Lotsen*auseinandersetzen. Wir hatten eine beeindruckende Vorstellung des 3D-Tower-Simulators, den die Tower-Lotsen* in spe in ihrer Ausbildungszeit sehr oft besuchen und intensiv kennenlernen, um bestmöglich auf ihren späteren Alltag vorbereitet zu sein. Auch hier interessierte uns Informatiker natürlich die Technik hinter dem Ganzen. Und wir können euch sagen: Es ist unfassbar viel Technik.  

Um uns auch mal (zumindest grob) in die Arbeitsweise eines Lotsen* zu versetzen, haben wir einen Tag genutzt, um uns am Simulator für Center-Lotsen* zu probieren. Zugegeben: Die Schwierigkeitsstufe wurde für uns angepasst ;-). Lotsen* arbeiten grundsätzlich im Team. Hier zahlt sich aus, was wir im Kommunikationsseminar gestärkt haben:  nämlich unser Teamwork, das „A und O“ des Arbeitslebens. 

Im Feld (zum Glück nicht im Regen) … 

… steht man bei Eiseskälte besonders gerne und hält Antennen in die Luft. Für einige DFS-Mitarbeiter* ist das der Alltag. Gut, die meisten halten wohl nicht ständig Antennen in die Luft, aber zum Messen werden diese schon das ein oder andere Mal benutzt.  

Um uns davon ein besseres Bild zu verschaffen, haben wir auch einen Ausflug nach Hünstetten gemacht, ans Dreh-Funkfeuer Very High Frequency Omnidirectional Range (häufig bekannt als VOR) Taunus. Dieses dient der Erfassung von Abstand und Richtung eines Flugzeuges bezüglich des Funkfeuers selbst und ist für die Navigation der Flugzeuge unerlässlich. Hier müssen selbstverständlich ständig nach dem Rechten geschaut und Wartungsarbeiten durchgeführt werden; das ist dann unter anderem die Aufgabe von Flugsicherungstechnikern/ -ingenieuren. 

Was haben wir mitgenommen? 

Praxiserfahrung/-bezug ist etwas, mit dem man nicht beschenkt werden kann, man muss sie selbst erwerben. Dafür waren die ersten Wochen auf dem Campus für uns Gold wert, aber auch sehr wichtig für uns, um die komplexe Struktur der DFS und die vielen verschiedenen Aufgaben kennenzulernen. Dafür hilft es sehr, wenn man einen Eindruck von den verschiedenen Jobs und deren Aufgaben in der DFS vermittelt bekommt. Dazu zählt natürlich auch, wie die Schnittstelle zwischen den Lotsen* und dem operativen Bereich aussieht. Zudem haben uns eine großartige Stimmung und gute Laune die Tage verschönert. Wir freuen uns schon auf weitere Tage und Erfahrungen in der DFS. 

Nun kommt auf uns aber erst einmal wieder der Uni-Alltag (ab jetzt zum Glück auch wieder in Präsenz) und das Vorbereiten auf Klausuren im Sommer zu.  

 

Ihr habt Fragen? Dann nehmt gerne Kontakt zu uns über WhatsApp, E-Mail oder die Kommentarfunktion auf! 

 

Bis bald und liebe Grüße 

DFS Duale Informatiker Jahrgang 2021  

 

Teilen

           

Yannis

Yannis

Studiengang, SemesterInformatik, 2. Semester

Mein Heimatflughafen istEDDF

Mein Herz schlägt fürTechnik und Luftfahrt

So habe ich die Zeit zwischen dem Abi und Start DFS verbracht ...Aushilfsjahr im Einzelhandel

 Das Duale Studium der Informatik bei der DFS gibt mir die Möglichkeit meine beiden Leidenschaften – Technik & Luftfahrt – perfekt miteinander zu verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge

Flugsicherungsingenieur bei der Arbeit auf dem Flughafen
Duales Studium Flugsicherungsingenieur

Flugsicherungsingenieur*: Wo will ich in der DFS arbeiten?

von Felix - vor 4 Wochen

Hi, Felix hier. Mein Studium zum Flugsicherungsingenieur* neigt sich dem Ende zu und ich stelle mir die Frage,…

#Duales Studium #Flugsicherungsingenieur #Karriere
Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Praxisphase am Tower Frankfurt

von Robin Breidenbach - vor 2 Monaten

Hi, ich bin Robin, 21 Jahre alt, und ich erzähle Euch ein wenig von meinem Studium und meiner…

#Duales Studium #Praxisphase
Duales Studium Informatik

Was machen Duale Studenten eigentlich in den Semesterferien? – unsere ersten Praxistage 

von Yannis - vor 3 Monaten

Normalerweise umfasst  die Praxisphase ein halbes Jahr in einem informatischen Bereich der DFS. Zwischen dem ersten und dem…